Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
3. Liga: Holstein Kiel muss 1500 Euro zahlen

Fußball 3. Liga: Holstein Kiel muss 1500 Euro zahlen

Drittligist Holstein Kiel ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 1500 Euro belegt worden.

Voriger Artikel
Wegen Rauchkörpern: Club muss 15.000 Euro bezahlen
Nächster Artikel
Hüftverletzung: MSV-Profi Wille muss Karriere beenden

3. Liga: Holstein Kiel muss 1500 Euro zahlen

Quelle: HOLSTEIN KIEL

Frankfurt/Main. Das teilte der DFB am Dienstag mit. Während des Ligaspiels gegen Hansa Rostock (0:0) am 19. September war im Kieler Zuschauerblock ein Transparent mit unsportlichem Inhalt gezeigt worden. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr