Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
3. Liga: Kiel verpflichtet ehemaligen Bundesliga-Profi Stöver als Sportchef

Fußball 3. Liga: Kiel verpflichtet ehemaligen Bundesliga-Profi Stöver als Sportchef

Fußball-Drittligist Holstein Kiel hat auf seine Talfahrt reagiert und den ehemaligen Bundesliga-Profi Uwe Stöver als Geschäftsführer Sport verpflichtet. Der 48-Jährige tritt seinen Posten bei den Störchen Anfang Januar an und erhält einen Vertrag bis Sommer 2018. Das gaben die Kieler am Freitag bekannt.

Voriger Artikel
DFB-Kalender verabschiedet: Bundesliga startet am letzten August-Wochenende
Nächster Artikel
ManUnited bangt vor Wolfsburg-Spiel um Rooney

3. Liga: Kiel verpflichtet ehemaligen Bundesliga-Profi Stöver als Sportchef

Quelle: firo Sportphoto / FIRO/SID-IMAGES

Kiel. Kiel war in der Vorsaison erst in der Relegation am Aufstieg in die 2. Liga gescheitert, rangiert im Moment aber nur auf Rang 17 und muss um den Klassenerhalt in der 3. Liga fürchten. "Es ist sehr gut, dass wir in Sachen Sport einen erfahrenen Kollegen für unseren Weg gewinnen konnten. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit", sagte Holsteins kaufmännischer Geschäftsführer Wolfgang Schwenke. Stöver war zuletzt von 2009 bis Sommer 2015 Sportchef beim FSV Frankfurt.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr