Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
3. Liga: Magdeburg legt Einspruch gegen DFB-Strafe ein

Fußball 3. Liga: Magdeburg legt Einspruch gegen DFB-Strafe ein

Fußball-Drittligist 1. FC Magdeburg hat sich erfolgreich gegen die jüngsten Bestrafungen durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) wegen des Fehlverhaltens seiner Fans gewehrt.

Voriger Artikel
Ibrahimovic wechselt zu Manchester United: "Zeit, dass es die Welt erfährt"
Nächster Artikel
Frankfurt holt Blum aus Nürnberg

3. Liga: Magdeburg legt Einspruch gegen DFB-Strafe ein

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Magdeburg. Nachdem der Traditionsklub Ende Mai fristgerecht Einspruch gegen das Urteil des DFB-Sportgerichts eingelegt hatte, wurden die zunächst verhängten Strafen reduziert.

Ursprünglich sollten die Magdeburger in den kommenden beiden Liga-Heimspielen die Blöcke 3 bis 6 der Nordtribüne schließen und eine Geldstrafe in Höhe von 9000 Euro zahlen. Ein Zuschauerausschluss wurde nun zurückgenommen, dafür wurde die Geldstrafe auf 30.000 Euro erhöht. Von der Summe sollen 10.000 Euro für präventive Maßnahmen eingesetzt werden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr