Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
3. Liga: Münster verliert Verfolgerduell gegen Aue

Fußball 3. Liga: Münster verliert Verfolgerduell gegen Aue

Preußen Münster hat den Sprung auf einen Aufstiegsplatz in der 3. Fußball-Liga verpasst. Die Westfalen verloren das Verfolgerduell gegen Erzgebirge Aue 0:1 (0:0) und fielen mit 30 Punkten sogar auf Rang vier hinter den Zweitliga-Absteiger (31) zurück.

Voriger Artikel
Völler: Kießling-Weggang im Winter kein Thema
Nächster Artikel
Italien: Rüdiger-Klub AS Rom nur 1:1

3. Liga: Münster verliert Verfolgerduell gegen Aue

Quelle: Sebastian Wells / PIXATHLON/SID

Köln. Die Tabelle führt Dynamo Dresden (42 Punkte) nach dem 19. Spieltag weiter souverän vor der SG Sonnenhof Großaspach (32) an. Beide Teams trennten sich im Gipfeltreffen am Freitagabend 0:0.

Philipp Riese (66.) erzielte in Münster in einer ausgeglichenen Partie den entscheidenden Treffer für Aue. Fünfter bleibt der VfL Osnabrück (30) trotz der 1:3 (0:2)-Niederlage am Freitagabend bei Fortuna Köln.

Die oberen Tabellenplätze in Sichtweite behält auch die Reserve des Bundesligisten FSV Mainz 05 (28). Die Rheinhessen verloren jedoch durch einen Treffer von Fabio Kaufmann (7.) mit 0:1 (0:1) gegen Energie Cottbus. Nur einen Zähler schlechter steht der 1. FC Magdeburg nach dem 1:1 (1:0) bei den Würzburger Kickers.

Die Gefahrenzone der Tabelle beginnt beim SV Wehen Wiesbaden (22 Punkte), der 2:1 (0:1) beim Vorletzten VfB Stuttgart II gewann. Punktgleich bildet der Lokalrivale Stuttgarter Kickers (beide 17) weiter das Schlusslicht. Die Kickers verloren auch beim Chemnitzer FC mit 0:1 (0:0). Platz 18 belegt Ex-Bundesligist Hansa Rostock nach der 0:2 (0:1) im Ostduell beim Halleschen FC.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr