Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
400.000 Euro: Ribéry verklagt Magazin Closer

Fußball 400.000 Euro: Ribéry verklagt Magazin Closer

Bayern Münchens Superstar Franck Ribéry hat das Magazin Closer wegen Rufschädigung auf 400.000 Euro Schadensersatz verklagt. Der 32-Jährige sieht "seine Würde und sein Bild ernsthaft verletzt", heißt es in einem anwaltlichen Schreiben, das der Nachrichtenagentur AFP vorliegt.

Voriger Artikel
Hopp: Vertrauen zu 1899-Coach Stevens "grenzenlos"
Nächster Artikel
Kritik an Bundesliga-Einnahmen: "Nur noch pervers"

400.000 Euro: Ribéry verklagt Magazin Closer

Quelle: FIRO/SID

Paris. Ribéry sei erneut "das Opfer" von Beschuldigungen geworden. Das Ziel sei es nur gewesen, "seinen Ruf zu beschädigen".

Das Magazin hatte Ribéry erneute Verbindungen zur Prostitution unterstellt. Dabei war der frühere französische Nationalspieler Ende November von der Polizei nur als Zeuge in einem Ermittlungsverfahren vorgeladen gewesen und nicht als Beschuldigter. Ein Polizeisprecher bestätigte dies der AFP.

Im vergangenen Jahr war Ribéry bereits in einem anderen Fall vom Vorwurf freigesprochen worden, Sex mit einer minderjährigen Prostituierten gehabt zu haben.

Das Magazin Closer weist die Vorwürfe zurück. Man habe nur Informationen veröffentlicht, die auch von der Polizei bestätigt wurden, teilte ein Anwalt des Verlags Mondadori Magazine France mit.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr