Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
50 Millionen Euro EM-Minus für Oranje-Supermärkte

Fußball 50 Millionen Euro EM-Minus für Oranje-Supermärkte

In den Niederlanden ist die unfreiwillige Zaungastrolle bei der Fußball-EM in Frankreich auch die Supermärkte teuer zu stehen gekommen. Einem Bericht der Zeitung De Telegraaf zufolge ermittelte das Marktforschungsinstitut GfK für den EM-Monat einen Umsatzverlust der Händler von 50 Millionen Euro, nachdem Oranje die Qualifikation für das EM-Turnier verpasst hatte.

Voriger Artikel
Hoffenheim vor Demirbay-Verpflichtung
Nächster Artikel
Frauenfußball: Ex-Frankfurter Bell neuer Trainer in Sand

50 Millionen Euro EM-Minus für Oranje-Supermärkte

Quelle: EMMANUEL DUNAND / SID-IMAGES/AFP

Amsterdam. 2014 waren in den niederländischen Supermärkten während der WM-Endrunde in Brasilien die Umsätze bis zum Halbfinal-Aus der Elftal noch um 50 Millionen Euro gestiegen. Beim WM-Turnier vier Jahre zuvor in Südafrika erreichte der Zuwachs bis zum Endspiel der Niederländer gegen Spanien sogar den Rekordwert von 72 Millionen Euro.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr