Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
54 Euro für ein Baby: Barca verlangt Eintrittskarte

Fußball 54 Euro für ein Baby: Barca verlangt Eintrittskarte

Champions-League-Sieger FC Barcelona zeigt sich nicht besonders kinderfreundlich. Die Katalanen verweigerten einer Mutter beim Supercup-Rückspiel gegen Athletic Bilbao (1:1) zunächst den Eintritt, weil sie für ihr zehn Monate altes Baby kein Ticket hatte.

Voriger Artikel
Neu-Bayer Vidal mit gemischten Gefühlen gegen Leverkusen
Nächster Artikel
Coentrao von Real Madrid zum AS Monaco

54 Euro für ein Baby: Barca verlangt Eintrittskarte

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Barcelona. Erst als sie eine Karte für 54 Euro kaufte, durften beide ins Camp Nou.

Der Fall wurde öffentlich, als die Frau ihn in einem Leserbrief an die Tageszeitung El Periodico de Catalunya schilderte. Harsche Kritik an Barca ließ nicht lange auf sich warten, der Klub äußerte sich bislang nicht.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr