Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
96: Frontzeck wirbt nach schwachem Start um Geduld und will keine Neuzugänge

Fußball 96: Frontzeck wirbt nach schwachem Start um Geduld und will keine Neuzugänge

Trainer Michael Frontzeck vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96 wirbt nach dem schwächsten Saisonstart seit 2008 um Geduld mit seinem neuformierten Team. "Wie alles im Leben, was wächst, braucht der Umbruch Zeit", sagte Frontzeck im Sportclub des NDR: "Ich bin von unserem Weg weiter absolut überzeugt und werde ihn mit aller Konsequenz gehen.

Voriger Artikel
Nächster Millionentransfer: RB Leipzig holt St. Paulis Halstenberg
Nächster Artikel
VW-Chef Winterkorn: Auch Bayern war bei De Bruyne chancenlos

96: Frontzeck wirbt nach schwachem Start um Geduld und will keine Neuzugänge

Quelle: firo Sportphoto/Jürgen Fromme / SID-IMAGES/firo Sportphoto

Hannover. "

Unterstützung bekommt er dabei von Präsident Martin Kind. "Michael Frontzeck weiß ganz genau, was er will und kann die Situation realistisch einschätzen", sagte der 71-Jährige, der allerdings auch bessere Ergebnisse einfordert: "Er bekommt Zeit, aber die Zeit ist natürlich nicht unendlich."

Nach drei Spieltagen liegen die 96er mit nur einem Punkt auf Relegationsplatz 16. Dennoch hält Frontzecks nichts von Transfers kurz vor dem Ende der Transferperiode: "Wir machen nichts mehr, weil ich es nicht will."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr