Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Abschied der Saison: Pep Guardiola (Bayern München)

Fußball Abschied der Saison: Pep Guardiola (Bayern München)

Es ist ja häufig so, dass man einen Menschen und dessen Arbeit erst zu würdigen weiß, wenn er nicht mehr da ist. Pep Guardiola wird nach drei Jahren in München nun weiterziehen zu Manchester City, und wenn nicht alles täuscht, sind darüber nun weder der FC Bayern, noch der scheidende Trainer unglücklich.

München. Sie haben sich auseinandergelebt. Weil sie sich auch nie so recht verstanden haben. Der FC Bayern hält sich ja für unfehlbar und mochte sich daher auch vom weltweltweltbesten Trainer nichts vorschreiben lassen. Weil der Perfektionist Guardiola es anders gewohnt ist, war er nun verbraucht. In München.

Es ist Guardiola nicht gelungen, mit dem FC Bayern den Titel in der Champions League zu holen. Daran werden sie ihn messen - in München. Sollen sie. Den Fußball in Deutschland hat dieser Trainer jedenfalls maßgeblich beeinflusst. Wer das nicht sieht, muss wohl erst warten, bis er nicht mehr da ist.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Sieg Nummer drei: Die Hannover Indians gegen Herne

Die Hannover Indians gewinnen im vierten Play-Off Spiel gegen den Herner EV.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr