Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ägypten: Rekordtorjäger Hassan nach Fotografen-Attacke wieder frei

Fußball Ägypten: Rekordtorjäger Hassan nach Fotografen-Attacke wieder frei

Der ägyptische Fußball-Rekordtorjäger Hossam Hassan ist nach seiner Festnahme infolge einer Auseinandersetzung mit einem Fotografen wieder auf freiem Fuß. Am Samstag wurde der frühere Nationalmannschaftskapitän in Kairo aus dem Gefängnis freigelassen, der 49-Jährige zahlte außerdem eine Strafe von 500 ägyptischen Pfund (50 Euro).

Voriger Artikel
Kanté-Wechsel zum FC Chelsea perfekt
Nächster Artikel
Rummenigge über Götze-Transfer: "Es gibt einen Preis, der ist bekannt"

Ägypten: Rekordtorjäger Hassan nach Fotografen-Attacke wieder frei

Quelle: MOHAMMED MAHJOUB / SID-IMAGES

Kairo. Hassan, Trainer des Erstligisten Al-Masry, war am Dienstag in Gewahrsam genommen worden. Zuvor soll er bei einem Ligaspiel in Port Said einen Fotografen der Regierung angegriffen und dessen Kamera zerstört haben. Videos zeigten, wie er den Fotografen über den Platz jagte, ihm auf den Kopf schlug und seine Kamera auf den Boden warf. Zuvor war Hassan bei der Rauferei abgelichtet worden.

Hassan, der in 196 Länderspielen zu 69 Treffern kam und schon während seiner aktiven Laufbahn als Heißsporn bekannt war, wurde vom ägyptischen Fußball-Verband zudem für drei Spiele gesperrt und mit einer Geldstrafe von umgerechnet 1000 Euro belegt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr