Volltextsuche über das Angebot:

-3 ° / -5 ° Nebel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Alaba traut Österreich Überraschung bei EM zu

Fußball Alaba traut Österreich Überraschung bei EM zu

Österreichs Fußball-Star David Alaba vom deutschen Meister Bayern München will mit seiner Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) die Rolle des Sensationsteams spielen.

Voriger Artikel
DFB-Boss Grindel ermahnt Infantino zu maßvoller Gehaltsforderung
Nächster Artikel
PSG-Abwehrspieler Aurier in Haft: Angeblich tätlicher Angriff auf Polizisten

Alaba traut Österreich Überraschung bei EM zu

Quelle: DIENER / Philipp Schalber / pixathlon/SID-IMAGES

Laax. "Sicher stehen wir nicht bei allen auf dem Zettel ganz oben, aber ich traue uns sehr viel zu", sagte der Allroundspieler nach dem achttägigen Vorbereitungstrainingslager der Alpenkicker im schweizerischen Laax.

"Wir haben schon auch bewiesen, dass wir eine gute Mannschaft sind und guten Fußball spielen können. Natürlich ist es ein Turnier und für uns alle das erste Mal. Aber wenn wir unsere Leistung bringen, dann ist viel möglich", sagte Alaba.

Neben der Vorfreude auf die EM genießt Alaba, der bei Bayern vorrangig als Verteidiger zum Einsatz kommt, vor allem sein Dasein als zentraler Mittelfeldspieler im Gefüge von Nationaloach Marcel Koller. "Für mich persönlich ist es sehr, sehr schön, dass ich wieder auf der Position spielen kann, auf der ich mich am wohlsten fühle", sagte der 23-Jährige.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr