Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Albanien hofft auf Cana und mehr Effizienz

Fußball Albanien hofft auf Cana und mehr Effizienz

Vor der möglicherweise letzten Partie bei der Fußball-EM in Frankreich hat Albaniens Trainer Giovanni De Biasi von seinen Spielern mehr Effizienz im Abschluss gefordert.

Voriger Artikel
Belgien - Irland 3:0 (0:0): Szenen, Zitate, Fakten
Nächster Artikel
Deschamps vor Duell mit der Schweiz: "Zwei Teams, die Fußball spielen wollen"

Albanien hofft auf Cana und mehr Effizienz

Quelle: Thorsten Wagner / SID-IMAGES/PIXATHLON

Lyon. "Ich habe ihnen gesagt, dass sie endlich ihre Chancen nutzen müssen, wenn wir weiterkommen möchten", verriet der Italiener, der mit seiner Mannschaft am Sonntag (21.00 Uhr/Sat.1) in Lyon auf Rumänien trifft.

Nach den Niederlagen gegen die Schweiz (0:1) und Frankreich (0:2) hilft dem Debütanten nur ein Erfolg, um die Chancen auf den Achtelfinaleinzug zu erhalten. Was die Defensive angeht, erhoffen sich die Albaner zusätzliche Stabilität durch die Rückkehr von Kapitän Lorik Cana. Der 32-Jährige war gegen die Schweiz wegen unerlaubten Handspiels mit Gelb-Rot vom Platz geflogen und fehlte dann gegen den Gastgeber.

"Er hat viel Erfahrung und ist immer sehr engagiert, auch was die Emotionen angeht", sagte De Biasi. Torhüter Etrit Berisha, der das Duell als "vielleicht größtes Spiel der Karriere" bezeichnete, lobte Cana als "Säule unseres Teams."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr