Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Albtraum für Mourinho bei Chelsea-Rückkehr - City, Arsenal und Liverpool gleichauf

Fußball Albtraum für Mourinho bei Chelsea-Rückkehr - City, Arsenal und Liverpool gleichauf

Die Rückkehr von José Mourinho zum FC Chelsea ist für den portugiesischen Star-Coach zum Alptraum geworden. Der dreimalige Meistertrainer der Blues kassierte mit dem englischen Fußballrekordmeister Manchester United am 9. Spieltag der Premier League ein deftiges 0:4 (0:2) bei den Londonern.

Voriger Artikel
Keita trifft doppelt: Leipzig klettert auf Platz zwei
Nächster Artikel
3:0 gegen Heidels "Ex": Schalke setzt Aufholjagd fort

Albtraum für Mourinho bei Chelsea-Rückkehr - City, Arsenal und Liverpool gleichauf

Quelle: Von Marco HEIBEL / pixathlon/SID

Köln. Höher hatten die Red Devils zuletzt auf den Tag genau fünf Jahre zuvor verloren (1:6 gegen Stadtrivale City).

Derweil behauptete Manchester City auch dank Leroy Sané die Tabellenführung. Der Ex-Schalker lieferte beim mühsamen 1:1 (0:1) gegen den FC Southampton die Vorlage zum Ausgleich durch Kelechi Iheanacho (55.). Nach dem fünften Pflichtspiel in Folge ohne Sieg liegt das Team von Pep Guardiola allerdings nur noch dank der besseren Tordifferenz vor dem FC Arsenal und vor Jürgen Klopps FC Liverpool (alle 20 Punkte). Direkt dahinter folgt Chelsea (19), während United nach dem dritten Ligaspiel in Folge ohne Sieg mit 14 Zählern nur Siebter ist.

Pedro (1.), Gary Cahill (21.), Eden Hazard (62.) und N'Golo Kante (70.) verwandelten die Stamford Bridge in ein Tollhaus und veranlassten die Heimfans zum Gesang "You're not special anymore" ("Du bist nichts Besonderes mehr") an die Adresse des selbsternannten "Special One" Mourinho. "Wir haben unglaublich viele Fehler gemacht. Individuelle Fehler, für die man bezahlt", sagte Mourinho nach dem Spiel: "Das Verhalten der Zuschauer war in Ordnung, ich habe nichts anderes erwartet."

Mit den Nationalspielern Sané und Ilkay Gündogan in der Startelf tat sich ManCity zunächst schwer, Nathan Redmond (27.) brachte die Gäste nach einem Patzer von Rückkehrer Vincent Kompany sogar in Führung. 50-Millionen-Euro-Mann Sané, der in der Liga erst zum zweiten Mal von Beginn an spielte, leitete mit einem geschickten Flachpass den Ausgleich ein, Gündogan (69.) hatte wenig später das 2:1 auf dem Fuß.

Den Citizens im Nacken sitzen Arsenal und Liverpool. Während die Londoner mit ihren Weltmeistern Mesut Özil und Shkodran Mustafi gegen den FC Middlesbrough nur zu einem 0:0 kamen, feierten die von Klopp trainierten Reds beim 2:1 (2:0) gegen West Bromwich Albion ihren sechsten Saisonsieg.

Klopps Mannschaft fehlte am Samstag nur ein Tor, um für eine Nacht die Tabellenführung zu übernehmen. Dennoch zog Klopp ein positives Fazit. "Wir haben 20 Punkte - mehr hätten wir nach diesem Spieltag rein rechnerisch nicht haben können, also ist alles gut für mich", sagte der ehemalige Dortmunder Meistertrainer: "Wir sind im Rennen."

Für Klopps Reds trafen Sadio Mané (20.) und Philippe Coutinho (34.), nur der späte Gegentreffer durch Gareth McAuley (81.) verhinderte den Sprung nach ganz oben. "Das Gegentor ist unglücklich gefallen. Wir standen mit sieben Mann in der Nähe, aber da waren sie im Kopf etwas schneller als wir", sagte Klopp: "Ich habe absolut kein Problem mit dem Gegentor. Generell hätte ich es gerne, dass niemand gegen uns treffen kann, aber wir verteidigen derzeit sehr gut und lassen wenig zu."

Leicester City feierte derweil seinen dritten Sieg im neunten Spiel. Gegen Crystal Palace gewann der Sensationsmeister der Vorsaison 3:1 (1:0). Für Leicester trafen Ahmed Musa (42.), der Ex-Mainzer Shinji Okazaki (63.) und der ehemalige Bundesliga-Profi Christian Fuchs (80.), bei Palace war Yohan Cabaye (85.) erfolgreich. Mit elf Punkten steht Leicester allerdings nur auf Rang zwölf.

Bayer Leverkusens Champions-League-Gegner Tottenham Hotspur kam vier Tage nach dem 0:0 in der Königsklasse bei der Werkself auch beim AFC Bournemouth nicht über ein torloses Unentschieden hinaus und liegt als Fünfter mit 19 Zählern gleichauf mit Chelsea.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
23. Juni 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Gesamtwertung Frauen Ranking-Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 DetsRaceTeam 444 18 2. Marx Beate 1979 DetsRaceTeam 255 13 3. Lyda Hannelore 1958 DetsRaceTeam 227 15 4. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 121 8 5. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhm [...]

mehr