Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Allofs: Sieg gegen Real Madrid gut für Wolfsburger Image

Fußball Allofs: Sieg gegen Real Madrid gut für Wolfsburger Image

Manager Klaus Allofs von DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg hat vor dem Rückspiel im Champions-League-Viertelfinale erneut unterstrichen, warum das 2:0 im Hinspiel gegen Real Madrid so wichtig für die Niedersachsen war.

Voriger Artikel
3. Liga: Chemnitzer Cincotta ein Spiel gesperrt
Nächster Artikel
Reuter zu Weinzierl-Gerüchten: "Haben das Heft des Handelns in der Hand"

Allofs: Sieg gegen Real Madrid gut für Wolfsburger Image

Quelle: Juergen Schwarz / pixathlon/SID-IMAGES

Wolfsburg. "Das wird weltweit wahrgenommen. Klar, dass das für Furore sorgt. Da schaut man schon mal auf die Landkarte, um zu sehen, wo Wolfsburg liegt", sagte Allofs der Sport Bild.

Für die Bekanntheit und das Image des Vereins "haben wir damit schon etwas geleistet", betonte Allofs. Das zahle sich aus, da sich Hauptsponsor VW nach der Abgas-Affäre dazu entschlossen hat, beim VfL weiter wie bisher zu investieren. "Da gibt es keine anderen Signale. Jetzt müssen wir dafür sorgen, dass in Zukunft der Markenwert des VfL Wolfsburg weiter steigt und als noch höherwertig angesehen wird", sagte Allofs.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr