Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Allofs dementiert de Bruynes Freigabewunsch

Fußball Allofs dementiert de Bruynes Freigabewunsch

Manager Klaus Allofs vom Pokalsieger VfL Wolfsburg hat Medienberichte über einen angebliche Wechselwunsch von Mittelfeld-Star Kevin de Bruyne dementiert. "Das ist definitiv eine Ente", sagte Allofs am Donnerstagmittag im Trainingslager des Fußball-Bundesligisten in Donaueschingen.

Voriger Artikel
Beiersdorfer fordert mehr TV-Geld für den HSV
Nächster Artikel
Ex-Präsident Littmann begeistert vom neuen St.Pauli-Stadion

Allofs dementiert de Bruynes Freigabewunsch

Quelle: firo Sportphoto / firo Sportphoto/SID-IMAGES

Donaueschingen. Am Mittwoch hatte die englische Tageszeitung Daily Mirror berichtet, der Belgier habe den Verein um die Freigabe gebeten. Angeblich sei Manchester City bereit, für de Bruyne eine Ablösesumme von etwa 80 Millionen Euro zu bezahlen und ihn mit einem hochdotierten Vertrag auszustatten.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr