Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Allofs vor Ingolstadt-Spiel: "Ganz anders präsentieren"

Fußball Allofs vor Ingolstadt-Spiel: "Ganz anders präsentieren"

Manager Klaus Allofs glaubt fest daran, dass der VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im Heimspiel der Fußball-Bundesliga gegen den FC Ingolstadt in die Erfolgsspur zurückkehrt.

Wolfsburg. "Die Mannschaft wird sich schon am Samstag ganz anders präsentieren", sagte Allofs im Interview mit dem Sport-Informations-Dienst (SID).

Nach zuletzt sieben Ligaspielen ohne Sieg geriet auch Coach Dieter Hecking in die Kritik. Allofs nahm den "Trainer des Jahres" jedoch in Schutz. "Er hat sehr gute Arbeit geleistet und leistet diese auch weiterhin. Von daher gibt es überhaupt keine Veranlassung, ihn jetzt, wo man im Achtelfinale der Champions League steht, infrage zu stellen", sagte der 59-Jährige.

Dass es den Profis beim VfL zu gut gehe und sie für ihre mageren Auftritte zuletzt zu wenig kritisiert wurden, ließ Allofs nicht gelten. "Hier gibt es keine Komfortzone. Natürlich haben wir sehr gute Voraussetzungen, die Infra-Struktur ist gut", sagte der Geschäftsführer: "Wir haben einen Druck, der auf uns und auf den Spielern lastet."

Dass die Wolfsburger auch wegen der Krise beim Klub-Eigner VW in den nächsten zwei Jahren ins graue Mittelmaß zurückfallen könnten, glaubt Allofs nicht. "Wir müssen sehen, dass wir in den Kampf um die Champions-League-Plätze eingreifen. Zurzeit hat Borussia Dortmund Rang zwei sicher. Aber dahinter, gegen Mannschaften wie Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach und den FC Schalke 04 müssen wir uns beweisen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr