Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Am Tag nach der Transfersperre: Barca meldet 77 Neuzugänge

Fußball Am Tag nach der Transfersperre: Barca meldet 77 Neuzugänge

77 Neue auf einen Schlag: Champions-League-Sieger FC Barcelona hat am Tag nach Ablauf seiner Transfersperre gleich 77 neue Spieler beim Verband gemeldet. Die Katalanen durften wegen vorheriger Verpflichtung von Minderjährigen während zwei Transferphasen keine neuen Spieler holen und dann einsetzen.

Voriger Artikel
Hoffenheim startet "Mission Klassenerhalt"
Nächster Artikel
Gnabry verlässt West Brom wieder - Erneute Leihe geplant

Am Tag nach der Transfersperre: Barca meldet 77 Neuzugänge

Quelle: LLUIS GENE / SID-IMAGES

Barcelona. Zu den am Montag gemeldeten Neuzugängen gehörten auch die Stars Arda Turan und Aleix Vidal, die Barca im Sommer für insgesamt rund 50 Millionen verpflichtet hatte, die aber bisher nur mittrainieren und in Testspielen mitwirken durften. Beide dürften am Mittwoch im Pokal gegen den Stadtrivalen Espanyol ihr Pflichtspieldebüt für die Katalanen geben.

Bei den 75 anderen Neuzugängen handelt es sich um Spieler der 2. Mannschaft sowie der Jugendteams. Sie alle durften bisher nicht für Barcelona spielen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr