Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ancelotti: Guardiola "idealer Coach" für die Bayern

Fußball Ancelotti: Guardiola "idealer Coach" für die Bayern

Carlo Ancelotti, künftiger Trainer des Fußball-Rekordmeisters Bayern München, kann den negativen Äußerungen verschiedener Experten gegenüber Pep Guardiola nichts abgewinnen.

Voriger Artikel
Ronaldo schwärmt über sich selbst: "Tore liegen in meiner DNA"
Nächster Artikel
DFB: Koch hofft nach Grindel-Wahl auf harmonisches Miteinander

Ancelotti: Guardiola "idealer Coach" für die Bayern

Quelle: SIPA / PIXATHLON/SID-IMAGES

Lissabon. "Alle Trainer werden kritisiert. Sehen Sie nur Luis Enrique, der lange ungeschlagen war und nach dem Clásico trotzdem kritisiert wurde. Guardiola kennt das Bayern-Team und dessen Entwicklung genau und ist der ideale Coach, um Bayern ins Halbfinale (der Champions League, d.Red.) und noch weiter zu führen", sagte Ancelotti bei goal.com.

Der Italiener (56) wird Guardiola im Sommer beerben, wenn der Katalane München nach drei Jahren verlässt. Für das Viertelfinal-Rückspiel der Königsklasse bei Benfica Lissabon am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) gibt Ancelotti den Bayern gute Chancen. "Die Erwartungen sind hoch. Sie haben ein gutes Resultat im Hinspiel erreicht (1:0, d.Red.) und sind Favorit auf ein Erreichen des Halbfinales", sagte er.

Eine Prognose auf den künftigen Champions-League-Sieger wollte Ancelotti nicht abgeben. "Vor einer Woche dachte jeder - auch ich - dass Barcelona der Favorit auf den Gewinn der Champions League ist. Jetzt ist nichts mehr sicher. Barcas Level ist ein bisschen gesunken, und es ist sehr schwierig zu sagen, wer den Wettbewerb gewinnen wird."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr