Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ancelotti der vierte Italiener in der Bundesliga

Fußball Ancelotti der vierte Italiener in der Bundesliga

Carlo Ancelotti ist in der 53-jährigen Geschichte der Fußball-Bundesliga der vierte Trainer aus Italien. Vor dem neuen Coach des deutschen Meisters Bayern München waren schon Giovanni Trapattoni, Nevio Scala und Roberto Di Matteo im deutschen Oberhaus tätig gewesen.

Voriger Artikel
EM-Finale: 40 Festnahmen bei Krawallen in Paris
Nächster Artikel
Ancelottis Stab: Mit Schwiegersohn und Dauerbrenner Gerland

Ancelotti der vierte Italiener in der Bundesliga

Quelle: MarcaMedia / SID-IMAGES/PIXATHLON

München. Trapattoni war beim FC Bayern in der Saison 1994/95 sowie von 1996 bis 1998 im Amt. Mit dem Rekordmeister hatte Trap 1997 den Titel und den Ligapokal sowie ein Jahr später auch den DFB-Pokal gewonnen. In der Spielzeit 2005/06 arbeitete Trapattoni außerdem beim VfB Stuttgart.

Scala übernahm bei Borussia Dortmund 1997 nach dem Champions-League-Triumph der Westfalen den Trainer-Posten von Erfolgscoach Ottmar Hitzfeld. Unter Scalas Regie gewann Dortmund im gleichen Jahr den Weltpokal. Seine Amtszeit endete nach nur einem Jahr.

Di Matteo wurde am 7. Oktober 2014 auf Schalke Nachfolger von Jens Keller. Der Italiener, der den FC Chelsea 2012 zum Champions-League-Triumph in München gegen den FC Bayern geführt hatte, konnte die hochgesteckten Erwartungen jedoch nicht erfüllen. Am 26. Mai 2015 trat Di Matteo bei den Königsblauen zurück.

Ancelotti (57) startete am Montag bei den Bayern seine Amtszeit. Er löst Pep Guardiola (zu Manchester City) ab und unterschrieb in München einen Dreijahresvertrag.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr