Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Angriff auf Urlaubs-Domizil: Rakitic flieht mit seiner Familie in einem Boot

Fußball Angriff auf Urlaubs-Domizil: Rakitic flieht mit seiner Familie in einem Boot

Schock für den kroatischen Fußball-Star Ivan Rakitic (28): Der ehemalige Schalker Bundesliga-Profi musste seinen Urlaub auf der kroatischen Insel Ugljan abbrechen, nachdem Rowdys das Haus, in dem er und seine gesamte Familie sich aufhielten, mit Steinen beworfen hatten.

Voriger Artikel
BVB-Profi Mchitarjan wechselt zu Manchester United
Nächster Artikel
Offiziell: Giggs verlässt ManUnited nach 29 Jahren - "Keine leichte Entscheidung"

Angriff auf Urlaubs-Domizil: Rakitic flieht mit seiner Familie in einem Boot

Quelle: SID-IMAGES

Ugljan. Rakitic flüchtete mit seiner Familie in einem Boot. Das berichtet die kroatische Tageszeitung Vecernji list.

Offenbar hatten sich sechs junge Männer zusammengerottet und die Luxus-Villa attackiert. Durch die Wurfgeschosse wurden Scheiben zerstört und eine Tür beschädigt. Die Täter entkamen unerkannt.

Vor Wochenfrist war Rakitic mit der kroatischen Nationalmannschaft im EM-Achtelfinale mit 0:1 nach Verlängerung an Portugal gescheitert. Barca-Ass Rakitic gehörte zu den auffälligsten Spielern der Kroaten bei der EURO in Frankreich.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr