Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Anwälte kritisieren Platinis Vorgehensweise

Fußball Anwälte kritisieren Platinis Vorgehensweise

Die Anwälte von Michel Platini, dem derzeit gesperrten Präsidenten der Europäischen Fußball-Union (UEFA), gehen in der Panama-Affäre offenbar auf Distanz zu dem 60-Jährigen.

Voriger Artikel
Schalkes Goretzka fällt mit Schulterverletzung gegen BVB aus
Nächster Artikel
Hinterseer-Vertrag bei Ingolstadt verlängert sich um ein Jahr

Anwälte kritisieren Platinis Vorgehensweise

Quelle: MICHAEL BUHOLZER / SID-IMAGES

Paris. Die Kanzlei von Yves Wehrli, welche die Kandidatur Frankreichs zur Fußball-EM 2016 vorbereitet hat, lässt laut der L'Equipe erklären: "Seine erste Reaktion nach dem Motto 'Fahrt weiter, es gibt nichts zu sehen' war sehr ungeschickt."

Die französische Sport-Tageszeitung berichtet außerdem, dass der Steuerrechts-Anwalt Philippe Kenel auf Anfrage weder bestätigen noch dementieren will, momentan für Platini tätig zu sein.

Berichtet wird auch über zwei weitere Personen, die offenbar in involviert sind:

Jean Paul Turrian, Anwalt für "regionale Angelegenheiten", und Eric Struzda, Ex-Tennis-Spieler und jetzt Banker. Der will nicht verraten, weshalb Platini bei seiner Bank in Panama am 6. Dezember 2007 ? rund elf Monate nach seiner Wahl zum UEFA-Präsidenten ? ein Konto angelegt hat.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr