Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Arsenal im FA Cup mit Mertesacker

Fußball Arsenal im FA Cup mit Mertesacker

Titelverteidiger FC Arsenal kann im FA-Cup-Viertelfinale gegen den FC Watford am Sonntag (14.30 Uhr/Eurosport) auf Kapitän Per Mertesacker zurückgreifen. Der Weltmeister (31) stehe nach seiner Platzwunde am Kopf ebenso zur Verfügung wie Abwehrkollege Gabriel (muskuläre Probleme), sagte Teammanager Arsène Wenger am Donnerstag: "Beide sind sehr zuversichtlich, es ist alles in Ordnung, beiden geht es gut.

Voriger Artikel
Olympia-Ticket verpasst: Japans Frauen-Nationalcoach Sasaki tritt zurück
Nächster Artikel
Köln in Hannover wohl mit Kapitän Lehmann

Arsenal im FA Cup mit Mertesacker

Quelle: ADRIAN DENNIS / SID-IMAGES

London. "

Auch bei Laurent Koscielny bestehe eine "kleine Chance" auf einen Einsatz, wenngleich das Spiel für den Verteidiger wohl "zu früh" komme, sagte Wenger. Torhüter Petr Cech, Santi Cazorla und Jack Wilshere werden dagegen nicht nur gegen Watford, sondern noch kommende Woche beim FC Barcelona im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League (Hinspiel: 0:2) sowie in der Premier League beim FC Everton fehlen. Bei Mittelfeldspieler Aaron Ramsey (Oberschenkel) könne er noch immer nicht sagen, wie schwer die Verletzung ist, ergänzte Wenger.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr