Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Arsenal muss nachsitzen - Özil nicht im Kader

Fußball Arsenal muss nachsitzen - Özil nicht im Kader

Ohne Assistkönig Mesut Özil hat sich der FC Arsenal im englischen Fußball-Pokal ein Wiederholungsspiel eingehandelt. Der deutsche Weltmeister stand am Samstag im FA-Cup-Achtelfinale beim 0:0 einer B-Elf gegen den Zweitliga-Tabellenführer Hull City nicht im Kader, er wurde für das Champions-League-Duell mit dem FC Barcelona geschont.

Voriger Artikel
Lautern verpasst Sieg gegen Heidenheim
Nächster Artikel
Prinz Ali ruft CAS an: Glasabstimmungskabine bei FIFA-Wahl

Arsenal muss nachsitzen - Özil nicht im Kader

Quelle: GLYN KIRK / SID-IMAGES

London. Die Gunners, bei denen Per Mertesacker durchspielte, müssen nachsitzen.

Der FA-Cup-Sieger der vergangenen beiden Jahre setzt damit Historisches aufs Spiel: Seit den Blackburn Rovers (1884 bis 1886) hat kein Verein den ältesten Pokal-Wettbewerb der Welt dreimal in Serie gewonnen. Dennoch wechselte Teammanager Arsène Wenger die Offensivkräfte Olivier Giroud und Alexis Sanchez in der Neuauflage des Finals von 2014 (3:2) erst in der Schlussphase ein.

Als erster Erstligist zog der FC Watford ins Viertelfinale ein, er bezwang Leeds United am Samstag 1:0. Zweitligist FC Reading schaltete den Premier-League-Vertreter West Bromwich Albion mit 3:1 aus. Der FC Everton setzte sich bei AFC Bournemouth mit 2:0 durch.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Dezember 2017 - Frerk Schenker in Laufen in Hannover

Der Frauenlauf Hannover kommt zurück. Nach einer Pause in diesem Jahr findet die Veranstaltung 2018 wieder statt. Termin ist der 29. September. Start und Ziel ist auf dem Gelände des Aspria am Maschsee.

mehr