Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Atlético-Coach Simeone: "Muss meine Wunden lecken"

Fußball Atlético-Coach Simeone: "Muss meine Wunden lecken"

Trainer Diego Simeone hat sich nach dem Champions-League-Finale als fairer Verlierer, aber auch tief enttäuscht gezeigt. "Glückwunsch an Real. Ich muss jetzt nach Hause gehen und meine Wunden lecken", sagte der Trainer von Atlético Madrid nach dem 3:5 im Elfmeterschießen gegen den Stadtrivalen.

Voriger Artikel
Ballack hält Schweinsteiger für "unverzichtbar"
Nächster Artikel
Kroos: Finalsieg mit Real wertvoller als 2013 mit Bayern

Atlético-Coach Simeone: "Muss meine Wunden lecken"

Quelle: SID-IMAGES

Mailand. Simeone hatte schon 2014 mit Atlético das Finale der Königsklasse gegen Real verloren. "Ich hatte es nie leicht, aber zwei Endspiele in drei Jahren zu erreichen, ist eine großartige Leistung", sagte der 46 Jahre alte Argentinier: "Ich bin sehr stolz auf meine Spieler. Wir mussten Barcelona und Bayern ausschalte. Ich liebe meine Spieler."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr