Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Atlético mit Sieg vor Bayern-Rückspiel - Dreikampf geht weiter

Fußball Atlético mit Sieg vor Bayern-Rückspiel - Dreikampf geht weiter

Der spanische Fußball-Erstligist Atlético Madrid hat vor dem Champions-League-Halbfinalrückspiel am Dienstag (20.45 Uhr/Sky und ZDF) bei Bayern München ein Erfolgserlebnis gefeiert.

Voriger Artikel
Schalke wahrt mit Mühe Chance auf die Champions League
Nächster Artikel
Arsenal festigt Rang drei - West Ham rückt auf Platz fünf vor

Atlético mit Sieg vor Bayern-Rückspiel, Dreier auch für Real

Quelle: PIERRE-PHILIPPE MARCOU / SID-IMAGES/AFP

Donostia-San Sebastián. Im kleinen Stadtderby gegen Rayo Vallecano gewann das Team von Trainer Diego Simeone mit 1:0 (0:0).

Der für drei Spiele gesperrte Argentinier sorgte allerdings erneut für Aufregung. Dem Gaucho wird unterstellt, auf der Tribüne über Mittelsmänner doch Kontakt zur Mannschaft gehabt zu haben. Das wäre ein klarer Verstoß gegen die Regeln und könnte eine drastische Strafe nach sich ziehen.

Im Dreikampf um die Meisterschaft liegt Atlético zwei Runden vor Saisonschluss weiter gleichauf hinter Titelverteidiger FC Barcelona und einen Punkt vor dem Lokalrivalen Real auf dem zweiten Platz. Barca behauptete mit Geburtstagskind Marc-André ter Stegen als Kurzarbeiter die Tabellenführung durch ein 2:0 (0:0) bei Betis Sevilla, während Real sich bei Real Sociedad San Sebastian mit 1:0 (0:0) durchsetzte.

Für Ex-Meister Atletico, bei dem die komplette Angriffsreihe vor dem zweiten Duell gegen die Bayern geschont wurde, traf der eingewechselte Franzose Antoine Griezmann mit einem platzierten Distanzschuss (55.) zum Sieg. Simeone konnte sein Team nicht auf der Trainerbank betreuen, weil der Südamerikaner vom Verband wegen einer Unsportlichkeit vor Wochenfrist gesperrt worden war.

Barcelona bog erst nach einer Gelb-Roten Karte für Sevillas deutschen Ex-Nationalspieler Heiko Westermann (35.) in Überzahl auf die Siegerstraße ein. Der frühere Schalker Bundesliga-Profi Ivan Rakitic (50.) sorgte für die Führung der Katalanen, für die Torjäger Luis Suarez (81.) den entscheidenden Treffer markierte. Zwei Minuten vor dem Abpfiff rückte Nationaltorwart ter Stegen an seinem 24. Geburtstag für Barcelonas Liga-Stammkeeper Claudio Bravo zwischen die Pfosten des Starensembles.

Wie Atlético und Barca gab sich auch Rekordmeister Real keine Blöße. Allerdings mussten die Königlichen in San Sebastián ohne ihre Stars Cristiano Ronaldo, Karim Benzema und Toni Kroos lange um den Erfolg bangen, ehe der walisische 100-Millionen-Mann Gareth Bale (80.) mit seinem 19. Saisontor per Kopf den Sieg sicherstellte.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr