Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Attraktive Frauen sollen mehr Fußballfans in Ghanas Stadien locken

Fußball Attraktive Frauen sollen mehr Fußballfans in Ghanas Stadien locken

Um dem Zuschauerschwund im ghanaischen Fußball entgegenzuwirken, setzt Verbandspräsident Kwesi Nyantakyi auf ungewöhnliche Maßnahmen. Der 48-Jährige möchte die Zahl der zahlenden Fans erhöhen, indem gezielt attraktive Frauen in den Stadien platziert werden.

Voriger Artikel
Krise: Auch ECA engagiert sich für Flüchtlingshilfe
Nächster Artikel
WM-Qualifikation: Kagawa mit Doppelpack für Japan - Spielabbruch in Malaysia

Attraktive Frauen sollen mehr Fußballfans in Ghanas Stadien locken

Quelle: Carl DE SOUZA / SID-IMAGES/AFP

Accra. "Wir müssen sexy Frauen in unsere Arenen bringen. Dann werden die Männer ihnen von ganz alleine folgen", sagte Nyantakyi dem Radiosender Montie FM. Der Funktionär machte deutlich, dass er bereit sei, "zu allen Tricks zu greifen", um die Arenen zu füllen.

Ghanas Verband hatte bereits vor einigen Monaten mit der Forderung im Parlament für Aufsehen gesorgt, die Übertragung ausländischer Fußballligen im Free-TV zu unterbinden, um mehr Fans für den heimischen Fußball zu begeistern.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr