Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Aufsichtsratsboss Landau: Adidas nicht in FIFA-Korruption verwickelt

Fußball Aufsichtsratsboss Landau: Adidas nicht in FIFA-Korruption verwickelt

Der deutsche Sportartikel-Hersteller adidas hat nach Angaben seines Aufsichtsvorsitzenden Igor Landau nichts mit den Korruptionsfällen beim Fußball-Weltverband FIFA zu tun.

Voriger Artikel
Bundesliga-Trainerwechsel Nummer acht und neun: Breitenreiter und Kramny
Nächster Artikel
Ribéry hat "keine Lust mehr" auf Frankreich

Aufsichtsratsboss Landau: Adidas nicht in FIFA-Korruption verwickelt

Quelle: SID-IMAGES

Frankfurt/Main. "Adidas ist in keinerlei Skandale verwickelt. Unsere Beziehungen sind sauber. Das haben wir geprüft, jeden einzelnen Deal. Alles total solide", sagte Landau, dessen Unternehmen einen Vertrag als WM-Sponsor bis zum Jahr 2030 mit der FIFA besitzt, der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Sieg Nummer drei: Die Hannover Indians gegen Herne

Die Hannover Indians gewinnen im vierten Play-Off Spiel gegen den Herner EV.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr