Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Aufsteiger Angers startet als vierter Verein Frankreichs eigenes Gratis-Fernsehen

Fußball Aufsteiger Angers startet als vierter Verein Frankreichs eigenes Gratis-Fernsehen

Der Aufsteiger und derzeitige Überraschungszweite SCO Angers will als vierter französischer Fußball-Erstligist nach Olympique Marseille (1999), Olympique Lyon (2005) und Girondins Bordeaux (2008) einen eigenen Fernsehsender im analogen Bereich (also gratis für den Konsumenten) gründen.

Voriger Artikel
Wolfsburger Draxler erklärt Fitness-Fauxpas: Ich war nicht faul
Nächster Artikel
Videobeweis: DFB will Vorreiterrolle einnehmen

Aufsteiger Angers startet als vierter Verein Frankreichs eigenes Gratis-Fernsehen

Quelle: JEAN-FRANCOIS MONIER / SID-IMAGES

Angers. Präsident Said Chabane, erfolgreicher Unternehmer, beziffert die Programmkosten auf 500.000 Euro pro Jahr, von denen er 300.000 an Subventionen durch die Stadt erhofft. Der Sport-Tageszeitung L?Equipe sagte er: "Wer in die Zukunft blickt, darf nicht an das Schlimmste denken."

Das derzeitige Lokalfernsehen bestreitet bereits 60 Prozent seines täglich zweistündigen Programms über den sensationell erfolgreichen Aufsteiger. Es hat 40.000 Zuschauer pro Woche. Chabane will aus dem Sender ein reines lokales/regionales Sportfernsehen machen und erhofft sich durch Werbung und Produktionskostenzuschüsse zumindest eine schwarze Null.

Je nach Verlauf der Verhandlungen betreffend die Überlassung der Frequenzen soll der Sender zwischen dem 1. Februar und dem 1. April starten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr