Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Aufsteiger Dresden verpasst vierten Sieg in Folge

Fußball Aufsteiger Dresden verpasst vierten Sieg in Folge

Aufsteiger Dynamo Dresden hat in der 2. Fußball-Bundesliga den vierten Sieg in Folge verpasst. Peniel Mlapa (85.) rettete dem VfL Bochum das 2:2 (1:2) bei den Sachsen, die auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen blieben.

Voriger Artikel
1860 München verhängt Hausverbot für Journalisten
Nächster Artikel
St. Pauli findet keinen Weg aus der Krise

Aufsteiger Dresden verpasst vierten Sieg in Folge

Quelle: PIXATHLON/SID

Dresden. Mit 23 Punkten belegen die Dresdner den sechsten Tabellenplatz.

Aias Aosman (32.) und Stefan Kutschke (40.) verwandelten vor 27.372 Zuschauern innerhalb von acht Minuten einen 0:1-Rückstand in der ersten Hälfte in einen 2:1-Vorsprung. Johannes Wurtz (15.) hatte die Westfalen in Führung geschossen. Der VfL konnte die fünfte Pleite in den letzten sechs Auswärtsspielen dank Mlapa noch abwenden und ist Tabellenelfter.

Große Aufregung gab es in der sechsten Minute. Akaki Gogia konnte den Ball an VfL-Keeper Manuel Riemann vorbeischieben. Bochums Nico Rieble klärte auf der Linien. Die TV-Aufnahmen bei Sky bewiesen, dass das Schiedsrichter-Gespann mit seiner Entscheidung, auf Nicht-Tor zu entscheiden, richtig lag.

Aosman (51.) verpasste das 3:1 und scheiterte aus fünf Metern an Riemann, der mit einem Reflex den Ball über die Latte lenkte. Mlapa war dann per Kopf zum 2:2 erfolgreich, wobei er sich gegen Niklas Kreuzer und Jannik Müller durchsetzte.

Die Bestnoten aufseiten der Dresdner verdienten sich Gogia und Aosman. Bei den Bochumern gefielen Rieble und Riemann.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr