Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ausstehende Gehälter: 210 Fußballprofis klagen spanische Klubs an

Fußball Ausstehende Gehälter: 210 Fußballprofis klagen spanische Klubs an

Der spanische Fußball hat weiter mit wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen. 210 Profis aus den ersten beiden spanischen Ligen haben ihre Klubs am Montag über die Spielergewerkschaft AFE zur Zahlung ausstehender Gehälter aus der abgelaufenen Saison aufgefordert.

Voriger Artikel
Reus muss Training abbrechen
Nächster Artikel
FIFA-Präsidentschaft: Platini-Entscheidung steht kurz bevor

Ausstehende Gehälter: 210 Fußballprofis klagen spanische Klubs an

Quelle: MarcaMedia / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Madrid. Die Spieler fordern bis zum 31. Juli insgesamt 19,1 Millionen Euro von 25 Vereinen. Über die Namen der betroffenen Klubs und Profis wurde nichts bekannt.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Nicolas Kiefer bleibt Trainer an der Tennisbase

Bis Ende 2018 bleibt Ex-Tennisprofi Nicolas Kiefer Trainer an der Tennisbase, dem Leistungszentrum des Niedersächsischen Tennisverbandes (NTV). Dort steht er dem Tennis-Nachwuchs beratend zur Seite.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr