Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
BGH bestätigt sechsjährige Freiheitsstrafe gegen Hooligan

Fußball BGH bestätigt sechsjährige Freiheitsstrafe gegen Hooligan

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat eine sechsjährige Freiheitsstrafe gegen einen Fußball-Hooligan wegen versuchten Totschlags bestätigt. Wie aus einer Pressemitteilung des BGH vom Montag hervorgeht, wies das Gericht die Revision des Angeklagten ab.

Karlsruhe. Dieser hatte 2014 nach einem Regionalliga-Spiel zwischen Rot-Weiss Essen und der Reserve von Fortuna Düsseldorf einen Polzeibeamten "über einen Zeitraum von 15 bis 20 Sekunden mit voller Kraft mit beiden Armen im Würgegriff" gehalten. Nur durch das massive Eingreifen von anderen Beamten war der in der Vergangenheit immer wieder durch Gewaltdelikte im Umfeld von Fußballspielen auffällige Hooligan von seinem Opfer getrennt worden.

Die Revision des Opfers gegen das ursprüngliche Urteil des Landgerichts Essen wies der BGH wegen einer versäumten Frist ebenfalls ab. Der Beamte hatte mit seinem Einspruch eine Verurteilung wegen versuchten Mordes bewirken wollen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr