Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
BVB-Chef Watzke lobt Bayern-Boss Rummenigge

Fußball BVB-Chef Watzke lobt Bayern-Boss Rummenigge

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund hat sich einschränkend zum Comeback von Uli Hoeneß beim Konkurrenten Bayern München geäußert.

Voriger Artikel
Stuttgart verstärkt sich mit Japaner Asano
Nächster Artikel
Kuntz beruft vier Olympia-Fahrer ins U21-Aufgebot

BVB-Chef Watzke lobt Bayern-Boss Rummenigge

Quelle: firo Sportphoto/Ralf Ibing / FIRO/SID-IMAGES

Dortmund. "Die Zeit, in der Vorstandschef Rummenigge das Bayern-Schiff quasi allein gesteuert hat, war die wohl erfolgreichste des Klubs überhaupt", sagte der BVB-Boss dem Nachrichten-Magazin Der Spiegel, "wenn die Struktur stimmt, also der Vorstandsvorsitzende die Entscheidungen trifft und der Aufsichtsratschef für die Kontrolle zuständig ist, dann ist Hoeneß sicher eine Bereicherung für die Bayern."

Hoeneß will nach seiner Freilassung aus dem Gefängnis wieder Präsident des deutschen Rekordmeisters werden und könnte dann auch erneut Chef des Kontrollgremiums werden. Klub-Chef bei den Bayern ist der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge.

Watzke will unterdessen Rückkehrer Mario Götze, der verletzungsbedingt beim Bundesliga-Auftakt noch fehlt, nicht unter Druck setzen. "Mario weiß, dass er noch einige harte Wochen oder gar Monate vor sich hat. Als ersten Schritt müssen wir ihn körperlich wieder auf ein absolutes Topniveau bringen", sagte der Klub-Chef.

Götze habe zuletzt bei Bayern München zu wenig gespielt, um in Form zu kommen. "Man kann sein Leistungslimit nicht erreichen, wenn man nicht regelmäßig und viel spielt. Und wenn man nicht spielt, zeigt man vielleicht die eine oder andere Frustreaktion, das kommt auch noch dazu", äußerte Watzke.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr