Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Badstuber vor Bayern-Comeback: "Er kann loslegen"

Fußball Badstuber vor Bayern-Comeback: "Er kann loslegen"

Fußball-Nationalspieler Holger Badstuber steht beim FC Bayern vor seinem x-ten Comeback. Der 27 Jahre alte Abwehrspieler könnte nach seiner monatelangen Verletzungspause auf der US-Tour des deutschen Fußball-Rekordmeisters erstmals wieder zum Einsatz kommen.

Chicago. "Ich denke, er kann loslegen und 30, 40 Minuten spielen. Die Gefahr ist vorbei", sagte Bayern-Trainer Carlo Ancelotti. Die Münchner starten am Donnerstagfrüh (3.30 Uhr MESZ/Sport1) in Chicago gegen den AC Mailand in den International Champions Cup (ICC).

Kapitän Philipp Lahm sprach von einer "unglaublichen Leidenszeit", die Badstuber hinter sich gebracht habe. "Jetzt ist er seit Beginn der Vorbereitung wieder dabei. Ich freue mich, wenn er nun wieder irgendwo neben mir auf dem Platz steht", sagte Lahm.

Seit einem Kreuzbandriss 2012 hält die Misere von Badstuber an. Seitdem hatte er zweieinhalb Jahre wegen einer Kreuzband-Reruptur, eines Sehnenrisses, eines Muskelrisses und zuletzt wegen eines im Februar erlittenen Knöchelbruchs gefehlt.

Badstuber war am 3. Juli, eine Woche vor dem eigentlichen Start der Bayern-Vorbereitung, ins Training eingestiegen. Bei den bisherigen drei Test in Lippstadt, gegen Manchester City und in Landshut war er allerdings noch nicht dabei, sieht sich jetzt aber bereit für ein Comeback.

Überstürzen will der Innenverteidiger aber nichts. "Es ist wichtig, dass man sich nach so einer Verletzung etwas Zeit lässt und in Ruhe arbeitet", sagte er. Es sei normal, "dass es noch nicht ganz rund läuft. Man muss die Bewegung automatisieren, es wäre ein Wunder, wenn ich direkt von Null auf 100 gehen würde."

Für Badstuber gibt es nach dem Milan-Spiel auf der US-Tour noch zwei weitere Möglichkeiten, sich heranzutasten. Am Samstag (23.00 Uhr MESZ) spielen die Münchner im Rahmen des ICC gegen Inter Mailand in Charlotte. Am 4. August (1.30 Uhr MESZ/beide Sport1) kommt es in New York zum Duell mit Champions-League-Sieger Real Madrid.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr