Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / -2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ballack: Hoeneß "rückte Schweinsteiger zurecht"

Fußball Ballack: Hoeneß "rückte Schweinsteiger zurecht"

Der frühere Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack verabschiedet Bastian Schweinsteiger mit viel Lob und verweist auf einen ganz wichtigen Moment in dessen Fußball-Karriere.

Voriger Artikel
Freiburg holt Innenverteidiger Niedermeier
Nächster Artikel
Can fällt für Länderspiele aus

Ballack: Hoeneß "rückte Schweinsteiger zurecht"

Quelle: JOE KLAMAR / SID-IMAGES

Düsseldorf. "Er verkörpert Klasse und Persönlichkeit. Er war ein Spieler und ein Mensch, der eine Mannschaft geprägt hat. Er hat Großes in seiner Karriere geleistet, er hat die Champions League gewonnen und wurde Weltmeister", sagte Ballack dem Express vor Schweinsteigers Abschiedsspiel mit der DFB-Auswahl am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF) gegen Finnland in Mönchengladbach.

Dass der junge Schweinsteiger einst für einen übertriebenen Jubel und einen Ausflug in Begleitung in den Pool von Uli Hoeneß "ins Achtung gestellt" worden war, sieht Ballack als prägend an. "Ich glaube, dass dieser Moment für Schweinsteigers Karriere entscheidend war. Ulis Angriff in der Öffentlichkeit hat Basti zurechtgerückt. Das hat ihn auf den Boden zurückgeholt."

Danach sei er "nicht mehr der Schweini, sondern Schweinsteiger" geworden: "Ein Spieler, der ernster wurde, mehr Verantwortung übernommen hat, professioneller und reflektierter lebte. Bastis Karriere hätte sonst in eine ganz andere Richtung laufen können."

Ballack hat in der gemeinsamen Zeit beim FC Bayern zudem eine "großartige Fähigkeit" entdeckt: "Bastian hat zugehört, wenn ihm ein älterer Spieler etwas gesagt hat. Er hat es angenommen, wenn man ihm einen Rat gegeben hat. Er hat die natürliche Hierarchie einer Mannschaft angenommen, ohne zu allem Ja und Amen zu sagen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr