Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Ballardini wieder von Palermos "Trainer-Killer" Zamparini gefeuert

Fußball Ballardini wieder von Palermos "Trainer-Killer" Zamparini gefeuert

Der Trainer-Posten beim italienischen Fußball-Erstligisten US Palermo bleibt ein Schleudersitz. Zum zweiten Mal in acht Monaten wurde Davide Ballardini bei den Sizilianern von Klubchef und "Trainer-Killer" Mario Zamparini nach den ersten beiden Punktspielen der neuen Saison ohne Sieg gefeuert.

Voriger Artikel
DFB: Müller beklagt Mangel an Mittelstürmern
Nächster Artikel
DFB-Elf: Özil die neue "10"

Ballardini wieder von Palermos "Trainer-Killer" Zamparini gefeuert

Quelle: GIOVANNI ISOLINO / SID

Palermo. Die Trennung von dem 52-Jährigen, der Anfang Januar erstmals entlassen worden war und das Team nach seiner Rückkehr im April vor dem Abstieg gerettet hatte, bedeutet den 33. Trainer-Wechsel in Zamparinis 13-jähriger Amtszeit. In der vergangenen Saison saßen bei insgesamt acht Trainer-Wechseln sechs verschiedene Coaches auf Palermos Bank.

Ein Nachfolger von Ballardini steht noch nicht fest. Als aussichtsreicher Kandidat gilt jedoch Roberto De Zerbi.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr