Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Barça-Star Suárez bedroht Gegenspieler: "Kommt nur her!"

Fußball Barça-Star Suárez bedroht Gegenspieler: "Kommt nur her!"

Superstar Luis Suárez von Champions-League-Sieger FC Barcelona sind mal wieder die Sicherungen durchgebrannt. Der Barça-Stürmer löste nach dem Achtelfinal-Hinspiel im spanischen Königspokal gegen Stadtrivale Espanyol (4:1) ein Gerangel im Spielertunnel aus.

Voriger Artikel
Blatters Ex: "20 Jahre Bonus für alles Gute, was er getan hat"
Nächster Artikel
Streit mit Klopp: Allardyce legt nach

Barça-Star Suárez bedroht Gegenspieler: "Kommt nur her!"

Quelle: PAU BARRENA / SID-IMAGES

Barcelona. Suárez hatte die Gäste-Profis mit den Worten empfangen: "Ich warte hier auf euch, kommt nur her, ihr seid Abfall!" Das geht aus dem Bericht von Schiedsrichter Juan Martínez Munuera hervor, den die Zeitung Mundo Deportivo veröffentlichte.

Trainer Luis Enrique, der zusammen mit Sicherheitsleuten und seinem Kollegen Constantin Gâlc? von Espanyol schlichtend eingriff, spielte den Vorfall herunter. Auf die Frage, was das für ein Geschrei nach dem Spiel gewesen sei, antwortete er: "Das waren Weihnachtslieder."

Bereits auf dem Platz war es zu hässlichen Szenen und Rudelbildung gekommen. Espanyol-Spieler sahen sieben mal Gelb, dazu kamen Gelb-Rot gegen Hernán Pérez (72.) und Rot gegen Papa Diop (76.). Letzterer musste vom Feld, nachdem er die Mutter von Suárez übelst beleidigt hatte, was Referee Martínez Munuera ebenfalls festhielt.

Das Debüt der Neuzugänge Arda Turan und Aleix Vidal für Barça geriet angesichts der Vorkommnisse in den Hintergrund. Nationaltorwart Marc-André ter Stegen musste früh hinter sich greifen, als Felipe Caicedo die Gäste in Führung brachte (9.). Doch der überragende Lionel Messi (13., 44.) drehte die Partie mit zwei Treffern noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel schossen Gerard Piqué (49.) und Neymar (88.) einen beruhigenden Vorsprung für das Rückspiel hinaus.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr