Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Barcelona: Mascherano wegen Steuerhinterziehung verurteilt

Fußball Barcelona: Mascherano wegen Steuerhinterziehung verurteilt

Der argentinische Fußball-Nationalspieler Javier Mascherano von Champions-League-Sieger FC Barcelona ist wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden. Der 31-Jährige muss nicht nur 816.000 Euro Geldstrafe zahlen, sondern wurde auch zu einer Haftstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt.

Voriger Artikel
US-Justiz ermittelt gegen 14 weitere FIFA-Funktionäre
Nächster Artikel
Brasilianischer Präsident Del Nero lässt sein Amt ruhen

Barcelona: Mascherano wegen Steuerhinterziehung verurteilt

Quelle: LLUIS GENE / SID

Barcelona. Der Argentinier hat die Strafe akzeptiert.

Mascherano hatte im Oktober anlässlich einer Anhörung vor einem Gericht in seinem Wohnort Gavà in der Provinz Barcelona zugegeben, Einnahmen in Höhe von 1,5 Millionen Euro aus dem Verkauf von Bildrechten in den Jahren 2011 und 2012 nicht versteuert zu haben.

Angeblich soll jene Summe über Miami und die portugiesische Urlaubsinsel Madeira an den spanischen Steuerbehörden vorbei geleitet worden sein.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr