Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bayer verkauft Anteile an Tochtergesellschaft

Fußball Bayer verkauft Anteile an Tochtergesellschaft

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat sich von Geschäftsanteilen an der Tochtergesellschaft BaySecur GmbH getrennt und diese an den Mitgesellschafter Securitas GmbH Sicherheitsdienste verkauft.

Voriger Artikel
Darmstadt ist "gesprächsbereit": Wagner-Abgang wird wahrscheinlicher
Nächster Artikel
"Bin guter Dinge" - Can glaubt trotz Verletzung an EM-Teilnahme

Bayer verkauft Anteile an Tochtergesellschaft

Quelle: SID/SID-IMAGES

Leverkusen. Dies teilte der Werksklub am Montag mit.

"Mit dem Verkauf unserer Anteile an BaySecur ist die geplante und im Vorjahr begonnene Neuaufstellung unserer Tochtergesellschaften erfolgreich abgeschlossen", sagte Geschäftsführer Michael Schade in einer Klub-Erklärung: "Unser Ziel war es, uns zukünftig noch stärker auf unser Kerngeschäft und die direkt damit verbundenen Organisationen zu konzentrieren und Dienstleistungen so weit wie möglich auf qualifizierte externe Anbieter zu verlagern."

Bayer schloss mit dem langjährigen Partner ein über mehrere Jahre laufenden Dienstleistungsvertrag ab. Damit übernimmt Securitas alle Sicherheits- und Kontrollfunktionen in und um die BayArena, der Heimspielstätte des UEFA-Cup-Siegers von 1988.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Nicolas Kiefer bleibt Trainer an der Tennisbase

Bis Ende 2018 bleibt Ex-Tennisprofi Nicolas Kiefer Trainer an der Tennisbase, dem Leistungszentrum des Niedersächsischen Tennisverbandes (NTV). Dort steht er dem Tennis-Nachwuchs beratend zur Seite.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr