Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Bayern schon wieder Spitzenverdiener

Fußball Bayern schon wieder Spitzenverdiener

Die Gruppenphase der Champions League ist noch gar nicht beendet, und dennoch haben die vier Fußball-Bundesligisten bereits ordentlich Kasse gemacht. Nach dem vierten Spieltag, dies zeigt eine Auflistung des Fachmagazins kicker, hat der Titelverteidiger Bayern München bereits 27,76 Millionen Euro sicher.

Voriger Artikel
Bruchhagen: Lange Dominanz des "Trio infernale"
Nächster Artikel
Trotz Ausmusterung: Wieses Ego hat nicht gelitten

Bayern schon wieder Spitzenverdiener

Quelle: FIRO

Frankfurt am Main. Diese Summe errechnet sich aus dem festen Startgeld (8,6 Millionen Euro), das allen Bundesligisten zusteht. Zudem wurde jeder der vier Bayern-Siege mit jeweils einer Million Euro und der Einzug in das Achtelfinale mit 3,5 Millionen Euro dotiert. Aus dem Marktpool erhält der Triple-Gewinner 11,66 Millionen Euro.

Aber auch für Vizemeister Borussia Dortmund (19,35), Bayer Leverkusen (16,93) und Schalke 04 (15,61) hat sich die Teilnahme an der europäischen Königsklasse im wahrsten Sinne bereits ausgezahlt. Der Titelgewinn wird übrigens mit 10,5 Millionen Euro veredelt, der geschlagene Finalist darf sich immerhin mit 6,5 Millionen Euro trösten.

© 2013 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr