Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bayern spielen in Trikots aus Ozeanmüll

Fußball Bayern spielen in Trikots aus Ozeanmüll

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München wird im Bundesliga-Spitzenspiel gegen 1899 Hoffenheim in Trikots aus Ozeanmüll auflaufen. Ausrüster adidas präsentierte am Freitag zusammen mit den Münchnern und Partner Parley die Spielkleidung für die Partie am Samstag (15.30 Uhr/Sky).

Voriger Artikel
Noch keine Urteilsbegründung: "Fall Niersbach" wird zur Hängepartie
Nächster Artikel
Grindel wirbt erneut um Ausrichtung der EM 2024

Bayern spielen in Trikots aus Ozeanmüll

Quelle: PIXATHLON/SID

München. Es wird eine einmalige Aktion sein.

Das rote Dress besteht zu 100 Prozent aus Ozean-Plastik. Garne und Fasern wurden aus recycelten und aufbereiteten Plastikabfällen gefertigt, die an den Küsten der Malediven eingesammelt wurden. Ein Trikot wird aus 28 Plastikflaschen hergestellt.

"Ich bin an den Stränden Spaniens aufgewachsen. Daher bin ich besonders froh darüber, ein Trikot tragen zu dürfen, das zu 100 Prozent aus recyceltem Ozeanmüll hergestellt wurde. Das ist eine tolle Gelegenheit, darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig es ist, die Weltmeere zu schützen - auch mit Blick auf die nächsten Generationen", sagte Bayern-Profi Xabi Alonso.

Geplant ist auch, dass Champions-League-Sieger Real Madrid in einem der kommenden Heimspiele ein Trikot aus Ozeanmüll trägt.

Adidas wird sein Pilotprojekt, Plastikmüll einzusammeln und zu recyceln, auf 21 Inselstaaten ausweiten. Im kommenden Jahr will das Herzogenauracher Unternehmen bereits eine Million Paar Schuhe aus Ozeanmüll herstellen. Jährlich landen rund 20 Millionen Tonnen Plastikmüll in den Ozeanen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr