Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Bayern verlieren gegen Mailand im Elfmeterschießen - Badstuber gibt Comeback

Fußball Bayern verlieren gegen Mailand im Elfmeterschießen - Badstuber gibt Comeback

Ohne zahlreiche Stars, dafür mit Rückkehrer Holger Badstuber hat Fußball-Rekordmeister Bayern München das erste Testspiel im Rahmen der USA-Reise im Elfmeterschießen gegen den AC Mailand verloren.

Voriger Artikel
Ribéry: Guardiola "fehlt Erfahrung"
Nächster Artikel
Atlético Nacional gewinnt die Copa Libertadores

Bayern verlieren gegen Mailand im Elfmeterschießen - Badstuber gibt Comeback

Quelle: TASOS KATOPODIS / SID-IMAGES

Chicago. Das Team von Neu-Coach Carlo Ancelotti unterlag in Chicago 3:5 im Elfmeterschießen, nach der regulären Spielzeit hatte es 3:3 (2:1) gestanden. Nationalspieler Badstuber kam nach seiner jüngsten monatelangen Verletzungspause rund 30 Minuten zum Einsatz.

Münchens Superstar Franck Ribéry (29.) und David Alaba (38.) hatten nach dem Führungstreffer von Niang (23.) die Partie zunächst gedreht. Andrea Bertolacci (49.) und Juraj Kucka (61.) schlugen für die Mailänder zurück, ehe erneut Ribery (90./Foulelfmeter) den FCB ins Elfmeterschießen rettete. "Unsere Leistung, unser Spiel war gut. Nach dem Rückstand haben wir eine gute Reaktion gezeigt", sagte Ancelotti: "In diesem Moment geht es um die physische Verfassung. Daran arbeiten wir."

Wichtiger als das Ergebnis war ohnehin das geglückte Comeback von Badstuber. Seit einem Kreuzbandriss 2012 hatte der Verteidiger zweieinhalb Jahre wegen einer Kreuzband-Reruptur, eines Sehnenrisses, eines Muskelrisses und zuletzt wegen eines im Februar erlittenen Knöchelbruchs gefehlt. Die fehlende Spielpraxis war dem 27-Jährigen bei seinem ersten Einsatz allerdings noch deutlich anzumerken.

Am Samstag (23.00 Uhr MESZ) spielen die Münchner im Rahmen des International Champions Cup (ICC) in Charlotte gegen Inter Mailand. Am 4. August (1.30 Uhr MESZ/beide Sport1) kommt es in New York zum Duell mit Champions-League-Sieger Real Madrid.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr