Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Beim Spiel in Mainz: Premiere für Schmidt-Ersatz Krösche

Fußball Beim Spiel in Mainz: Premiere für Schmidt-Ersatz Krösche

Markus Krösche erlebt am Sonntagnachmittag im Spiel beim FSV Mainz 05 seine Premiere als Coach des Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen auf der Trainerbank - als Vertreter seines mit einem Innenraumverbot für drei Spiele belegten Chefs Roger Schmidt.

Voriger Artikel
Spieler des Tages: Christian Schulz (Hannover 96)
Nächster Artikel
Bankdrücker des Tages: Mario Götze (Bayern München)

Beim Spiel in Mainz: Premiere für Schmidt-Ersatz Krösche

Quelle: firo Sportphoto/Ralf Ibing / FIRO/SID-IMAGES

Mainz. "Viele Sachen werden bereits im Vorfeld besprochen. Und während des Spiels werden wir schon Lösungen finden", sagte der 35-Jährige dem Express.

Sportchef Rudi Völler hat großes Vertrauen in den Ex-Profi. "Markus ist ein absoluter Fachmann, er wird das hinbekommen." Offiziell als Coach fungiert in den kommenden drei Spielen allerdings Daniel Niedzkowski, da Ex-Profi Krösche nicht im Besitz der erforderlichen Lizenz ist.

Vonseiten der Bayer-Profis gab es Lob für Krösche. "Er ist ein Supertyp, der eine super Bindung zur Mannschaft hat", berichtete Innenverteidiger Jonathan Tah. Torwart Bernd Leno ergänzte: "Er ist noch ein bisschen Fußballer, deshalb kann er gut mit den Spielern umgehen."

Außer in Mainz ist Schmidt auch gegen Bremen und in Augsburg gesperrt, es gilt während der Spiele eine strikte Kontaktsperre zum Team. Das Innenraum-Verbot beginnt jeweils eine halbe Stunde vor Spielbeginn und endet eine halbe Stunde nach Abpfiff. Der Trainer darf sich in dieser Zeit weder im Innenraum noch in den Umkleidekabinen, im Spielertunnel oder im Kabinengang aufhalten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr