Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bendtner in Wolfsburg endgültig auf dem Abstellgleis

Fußball Bendtner in Wolfsburg endgültig auf dem Abstellgleis

Problemstürmer Nicklas Bendtner steht beim VfL Wolfsburg endgültig auf dem Abstellgleis. Der dänische Nationalspieler wurde vom Fußball-Bundesligisten einen Tag vor dem Auswärtsspiel am Freitagabend (20.30 Uhr/Sky) bei Bayer Leverkusen vom Trainingsbetrieb freigestellt.

Voriger Artikel
Vermeintliches Werbe-Double: Pelé verklagt Samsung auf 30 Millionen
Nächster Artikel
Franzose Mathieu bangt um EM-Teilnahme

Bendtner in Wolfsburg endgültig auf dem Abstellgleis

Quelle: Oliver Behrendt / PIXATHLON/SID-IMAGES

Wolfsburg. Zuletzt hatte Bendtner beim VfL ohnehin nur noch Einzeltraining absolviert und war von Trainer Dieter Hecking nicht mehr in den Kader berufen worden.

"Die aktuelle Situation ist unbefriedigend für alle und kann kein Dauerzustand sein. Aus diesem Grund haben wir uns am Mittwoch noch einmal zusammengesetzt und gemeinsam mit seinen Beratern Lösungen diskutiert", sagte VfL-Manager Klaus Allofs. Eine endgültige Entscheidung über die sportliche Zukunft des Angreifers soll zeitnah fallen. Eine vorzeitige Auflösung des bis Ende Juni 2017 laufenden Vertrages ist wahrscheinlich.

Bendtner war im Sommer 2014 ablösefrei vom FC Arsenal nach Wolfsburg gekommen. Bei den Niedersachsen konnte er sich jedoch nie durchsetzen, zudem sorgte der exzentrische Stürmer außerhalb des Platzes immer wieder für Eskapaden. Der 28-Jährige musste unter anderem eine Geldstrafe zahlen, nachdem er in den sozialen Medien ein Foto veröffentlicht hatte, das ihn vor einem Mercedes zeigte. Sponsor der Wolfsburger ist VW. Bendtner erschien zudem Mitte März mit rund 45 Minuten Verspätung zum Training. In Trainingslagern der Wolfsburger war er wegen mangelnder Fitness regelmäßig zu Extra-Einheiten verdonnert worden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr