Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Benteke-Rekordtor bei Belgiens Kantersieg - Skibbes Griechen siegen erneut

Fußball Benteke-Rekordtor bei Belgiens Kantersieg - Skibbes Griechen siegen erneut

Mit dem schnellsten Tor in der Geschichte der WM-Qualifikation hat Christian Benteke die belgische Fußball-Nationalmannschaft zum nächsten klaren Sieg geführt.

Voriger Artikel
Nach sieben Sekunden: Schnellstes WM-Quali-Tor durch Belgier Benteke
Nächster Artikel
Schweiz entgeht Blamage in Andorra - Portugal mit Pflichtsieg auf Färöern

Benteke-Rekordtor bei Belgiens Kantersieg - Skibbes Griechen siegen erneut

Quelle: RAFAEL MARCHANTE / PIXATHLON/SID-IMAGES

Faro. Der Angreifer traf beim 6:0 (3:0) gegen Fußballzwerg Gibraltar bereits nach sieben Sekunden zur Führung und bereitete den Roten Teufeln den Weg zum dritten Erfolg am dritten Spieltag der Gruppe H.

Griechenland mit Trainer Michael Skibbe sitzt den Belgiern (13:0 Tore) aber weiter im Nacken. Auch der Ex-Europameister feierte beim 2:0 (1:0) in Estland seinen dritten Sieg und hat ebenfalls neun Punkte auf dem Konto. Dritter ist Bosnien-Herzegowina (sechs) nach dem 2:0 (0:0) gegen Zypern, das wie Schlusslicht Gibraltar noch ohne Punkt ist. Estland hat drei Zähler.

Crystal-Palace-Angreifer Benteke, der im Sommer von Teammanager Jürgen Klopp beim FC Liverpool aussortiert worden war, ließ seinem Rekordtor noch zwei weitere Treffer folgen (43., 56.). Auch Axel Witsel (25.), Dries Mertens (41.) und Eden Hazard (79.) trugen sich im portugiesischen Faro in die Torschützenliste ein.

Für Griechenland waren Vassilios Torosidis (2.) und der Augsburger Kostas Stafylidis (61.) erfolgreich. Verteidiger Sokratis von Borussia Dortmund musste nach sieben Minuten verletzt ausgewechselt werden. Für Bosnien erzielte der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Edin Dzeko (70./82.) beide Treffer.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr