Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Berater: Ronny verzichtet auf Brasilien-Urlaub

Fußball Berater: Ronny verzichtet auf Brasilien-Urlaub

Der brasilianische Mittelfeldspieler Ronny vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC verzichtet offenbar für eine bessere Fitness auf den Winterurlaub in seiner Heimat.

Voriger Artikel
Ajax-Fan bei Sturz von der Tribüne schwer verletzt
Nächster Artikel
Gomez laboriert an Sehnenentzündung

Berater: Ronny verzichtet auf Brasilien-Urlaub

Quelle: PIXATHLON

Berlin. Nach Angaben seines Beraters Dino Lamberti soll der 27-Jährige die Winterpause in Berlin verbringen. "Ich bin dabei, einen Personaltrainer zu besorgen - Ronny braucht Führung", sagte Lamberti der Bild-Zeitung: "Er hat eingewilligt, dass er das machen will. Damit er in der Rückrunde voll durchstartet."

Ronny, in der vergangenen Zweitliga-Spielzeit mit 18 Toren und 14 Vorlagen Topscorer der Liga, kam in dieser Saison zwar elfmal zum Einsatz, allerdings nur einmal über die volle Distanz. Achtmal wurde er nur eingewechselt.

Zum Trainingsstart der Vorbereitung soll der körperliche Zustand des Südamerikaners den Hertha-Verantwortlichen missfallen haben. Medienberichte, wonach Ronny den obligatorischen Laktattest abbrechen musste, hatte der Verein nicht kommentiert. Ronny selbst hatte sich damals gegen die Kritik gewehrt.

© 2013 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr