Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Berater Stöhlker: Blatter "freut sich auf drei Monate Ferien"

Fußball Berater Stöhlker: Blatter "freut sich auf drei Monate Ferien"

Klaus J. Stöhlker, Berater des für 90 Tage vorläufig suspendierten FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter, sieht keine wirklichen Probleme auf seinen Schweizer Klienten zukommen.

Voriger Artikel
Platini beklagt "Rufschädigung" durch FIFA-Indiskretion
Nächster Artikel
Schenk fürchtet Blatter-Rückkehr

Berater Stöhlker: Blatter "freut sich auf drei Monate Ferien"

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Zürich. "Er freut sich auf drei Monate Ferien, die er sich auch redlich verdient hat", sagte Stöhlker der Bild. Danach werde sich der Walliser bei der FIFA wieder zurückmelden.

"Blatter ist rechtzeitig zurück, um am 26. Februar den Kongress zu führen", betonte Stöhlker, "ausgerechnet die von Blatter initiierte Ethikkommission hat ihn jetzt an die Seitenlinie gestellt. Er will aber zurück ins Spiel!" Stöhlker sieht jetzt Probleme beim FIFA-Reformprozess: "Da sehe ich ein Vakuum. Denn die FIFA hat jetzt ein veritables Führungsproblem."

Auf die Frage, ob Blatter sein Büro räumen wird, meinte der Berater: "Das zu klären ist Aufgabe der Anwälte. So schnell wird das nicht gehen."

 

 

 

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr