Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Bewährungsstrafe für Essener Kreisliga-Fußballer

Fußball Bewährungsstrafe für Essener Kreisliga-Fußballer

Ein Amateurfußballer aus Essen ist am Freitag zu einem Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Der Spieler des Freizeitligisten Aggro Bethesda, ein Student (25), hatte Ende 2014 im Spiel gegen Rapid Essen den Schiedsrichter mit einem Faustschlag zu Boden gestreckt.

Voriger Artikel
FC Ingolstadt gewinnt Testspiel gegen Greuther Fürth
Nächster Artikel
Werder Bremen mit Sieg gegen Oberligist Heeslingen

Bewährungsstrafe für Essener Kreisliga-Fußballer

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Köln. Der Unparteiische trug durch den Hieb nicht nur einen Kieferbruch davon, sondern erlitt auch noch schwere Verletzungen beim ungebremsten Sturz auf den Aschenplatz. Er musste für elf Tage ins Krankenhaus.

Nach der Tat hatte sich der Spieler reuig gezeigt und dem Schiedsrichter 3000 Euro Schmerzensgeld gezahlt, allerdings wurde er vom zuständigen Fußballverband lebenslang gesperrt. Das Schöffengericht Essen setzte nun die Gefängnisstrafe für den zuvor nicht vorbestraften Täter zur Bewährung aus.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr