Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bewährungszeit verlängert: "Choreo"-Verbot für Drittligist Rostock

Fußball Bewährungszeit verlängert: "Choreo"-Verbot für Drittligist Rostock

Wegen sieben Zuschauervorkommnissen bei fünf Punktspielen zwischen Dezember 2015 und Februar 2016 hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Einzelrichter-Verfahren Drittligist Hansa Rostock bestraft.

Voriger Artikel
Löw streicht Kruse aus Nationalmannschafts-Aufgebot
Nächster Artikel
Spanien: Messi-Schuss verletzt weiblichen Fan

Bewährungszeit verlängert: "Choreo"-Verbot für Drittligist Rostock

Quelle: Osnapix / PIXATHLON/SID

Rostock. Für alle Heimspiele bis Saisonende gilt ein "Choreo"-Verbot, Fahen und Banner dürfen nicht ins Stadion gebracht werden. Auch das Ende der Bewährungszeit für ein Geisterspiel wurde vom 17. August 2016 auf den 28. Februar 2017 verlegt. Zudem muss Hansa 16.000 Euro Strafe zahlen.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Mecklenburger können binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem Sportgericht beantragen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr