Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bild: Bayern verhandelt mit Weltmeister Hummels über Wechsel

Fußball Bild: Bayern verhandelt mit Weltmeister Hummels über Wechsel

Die Rückkehr von Mats Hummels zu Bayern München nimmt offenbar immer konkretere Formen an. Nach Informationen der Bild-Zeitung hat der deutsche Rekordmeister Verhandlungen mit dem Weltmeister von Borussia Dortmund aufgenommen.

Voriger Artikel
Mit Jubiläumssieg: Arsenal macht Schritt Richtung Champions League
Nächster Artikel
Boateng: Hoffen auf Atlético - kein Comeback in Berlin

Bild: Bayern verhandelt mit Weltmeister Hummels über Wechsel

Quelle: ODD ANDERSEN / SID-IMAGES

Dortmund. Die Ablöse für den 27-Jährigen soll demnach bei mindestens 30 Millionen Euro liegen.

Hummels hatte seit seinem siebten Lebensjahr für die Bayern gespielt, ehe er 2008 nach nur einem Bundesliga-Einsatz zum BVB wechselte.

Hermann Hummels, Vater und Berater des Dortmunder Weltmeisters Mats Hummels, hatte am Donnerstag einen Wechsel seines Sohnes zu den Bayern nicht ausgeschlossen. "Mats steht vor einer enorm wichtigen Entscheidung in seiner Karriere, in seinem Leben. Dortmund ist zurück unter den Top-Vereinen Europas, deswegen fällt ihm die Entscheidung so schwer", sagte Hummels senior der Sport Bild: "Wenn er Dortmund doch verlassen sollte, dann geht er nur zu einem der fünf, sechs Top-Vereine. Und zu diesen Klubs zählt selbstverständlich auch der FC Bayern."

Der Vertrag des BVB-Kapitäns bei den Westfalen läuft 2017 aus. Der ehemalige Münchner wurde zuletzt immer wieder mit Spitzenklubs aus England und Spanien in Verbindung gebracht.

Nach dem Einzug der Dortmunder ins Finale des DFB-Pokals am Mittwochabend durch ein 3:0 bei Hertha BSC hatte Hummels emotional auf die Frage nach seiner Zukunft reagiert. "Es ist eine sehr schwierige Entscheidung. Wenn ich sie irgendwann getroffen habe, dann werden alle verstehen, warum es so schwierig für mich ist", sagte der 27-Jährige bei Sky: "Das kostet mich seit einigen Wochen jede Nacht bestimmt eine halbe Stunde vor dem Einschlafen, weil mir das ganze Thema sehr nah geht."

Zudem betonte der Innenverteidiger, er habe sich selbst ein Datum für die Entscheidung gesetzt: "Das behalte ich aber für mich, weil ich befürchte, dass es nicht leicht wird, es einhalten zu können."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Nicolas Kiefer bleibt Trainer an der Tennisbase

Bis Ende 2018 bleibt Ex-Tennisprofi Nicolas Kiefer Trainer an der Tennisbase, dem Leistungszentrum des Niedersächsischen Tennisverbandes (NTV). Dort steht er dem Tennis-Nachwuchs beratend zur Seite.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr