Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bild-Umfrage: Coach Weinzierl für Schiris die größte Nervensäge

Fußball Bild-Umfrage: Coach Weinzierl für Schiris die größte Nervensäge

Nicht Roger Schmidt (Bayer Leverkusen), sondern Markus Weinzierl (FC Augsburg) ist laut einer Umfrage der Bild-Zeitung unter Fußball-Schiedsrichtern die größte Nervensäge unter den Bundesliga-Trainern.

Voriger Artikel
Sandhausens Roßbach für zwei Spiele gesperrt
Nächster Artikel
Österreich: Torwart Almer vor EM rechtzeitig wieder fit

Bild-Umfrage: Coach Weinzierl für Schiris die größte Nervensäge

Quelle: CHRISTOF STACHE / SID-IMAGES

Köln. Platz zwei geht an Schmidt, der sich am Sonntag gegen Dortmund dem Innenraumverweis von Referee Felix Zwayer (Berlin) widersetzt hatte. Ihm droht eine Bestrafung durch das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Über Weinzierl sagte ein Bundesliga-Unparteiischer: "Zusammen mit Manager (Stefan, d. Red.) Reuter bearbeitet er uns permanent. Weinzierl macht das viel mit ironischen Bemerkungen, übt unglaublichen Druck aus." Hinter Weinzierl und Schmidt folgen Dieter Hecking (VfL Wolfsburg), Thomas Tuchel (Borussia Dortmund) und Pep Guardiola (Bayern München).

Großes Ansehen bei den Referees genießt nach wie vor Ex-Coach Jupp Heynckes (70), der Bayern München 2013 zum Triple mit Champions-League-Triumph, Meisterschaft und DFB-Pokalsieg geführt hatte. Dieser sei immer ein Gentleman gewesen - auch bei Fehlentscheidungen der Schiris.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr